TopLogo
Salacher TC: Navigation

Navigation

Startseite
Über uns
Lust auf Tennis ?
Vereinsleitung
Platzbelegung
Hobby & Mixed-Bereich
Rechte & Pflichten
Termine
Clubhaus
Anfahrt
Newsletter
Links
Impressum
Datenschutz-
erklärung


Mitgliederbereich

Unsere Sponsoren:

Nachricht/Feedback

Letzte Aktualisierung:
19.07.19

Wir empfehlen Firefox, um
diese Seiten zu betrachten


Download hier


Powered by:
Software Factory GmbH
Salacher TC: Der Platz-Knigge
Dies ist der Versuch neuen und alten Mitgliedern einige Grundregeln der Nutzung unserer Clubanlage nahe zu bringen. Die Liste ist (leider) sehr lange geworden, beinhaltet aber nur Dinge die entweder wirklich wichtig sind oder die oft nicht gut funktionieren. Es klingt alles sehr reguliert ist aber leider notwendig, da bei über 200 Mitgliedern sonst alles aus dem Ruder läuft.

Neu-/ Mitglieder - Infos

  • Ordnung und Sauberkeit
    • Der Salacher Tennisclub hat keinen Platzwart, der sich um die Plätze kümmert. Sollte an der Anlage, den Netzen, den Linien oder dem Belag oder dem Clbuheim ein Problem auftreten, dass ein Spieler nicht selber beheben kann, so ist die Vereinsleitung zu informieren. Diese kümmert sich darum.
    • Jedes Mitglied zwischen 15 und 64 Jahren, muss 5 Stunden, Mannschaftsspieler müssen 10h Arbeitsdienst leisten. Alternativ werden 10€/h am Jahresende abgebucht. Genaueres ist auf unserer Homepage unter Rechte & Pflichten -> Arbeitsdienstordnung zu finden.
    • Der Salacher Tennisclub hat einen Reinigungsdienst für die Umkleiden und das Clubhaus beauftragt 1 mal pro Woche eine Reinigung durch zu führen. Hier ist die Außenanlage und auch die Küche nicht eingeschlossen. Wir müssen die Küche und die Tische selber sauber halten und versuchen vor allem mit den Sandschuhe keine starken Verschmutzungen zu verursachen.
  • Plätze und Spielen:
    • Plätze dürfen nur mit Tennisschuhe betreten werden. Schuhe mit grober Sohle oder Stollen sind strengstens untersagt
    • Plätze sind nach dem Spielen mit dem Abziehnetz bis zum Rand abzuziehen.
    • Sind die Plätze im Sommer trocken, sollte der bespielte Platz vor und nach dem Spielen gewässert werden.
    • Beim Wässern mit der Sprenkleranlage auf Platz 3 & 4, ist zu kontrollieren, ob sich die jeweils 6 Sprenkler auch bewegen, damit keine Pfützen entstehen.
      • Bei Problemen mit den Sprenklern bitte Vorstand oder Jan Fink benachrichtigen, nicht selber reparieren oder gar mit Fuß dagegen treten.
    • Zwischen den Plätzen stehen Mülleimer für den kleinen Müll. Die Erfahrung zeigt, jedoch das viele Spieler diese Mülleimer nutzen, aber nur sehr wenige einen vollen Mülleimer in die Mülltonnen entleeren.
    • Die Bänke, Tische und Stühle im Garten- und Clubhausbereich sind zum Sitzen da. Bitte stellt nicht eure Taschen oder Schuhe darauf ab.
    • Sollten im Frühjahr bei weichen Plätzen Löcher vor und hinter der Grundlinie entstehen, sind diese mit den großen Schabern glatt zu ziehen. Erst danach Platz abziehen.
    • Am Abend oder bei geringer Spielerfrequenz sind die Plätze nach dem Spielen abzuschließen.
    • Nach dem Spielen bitte die Schuhe mit der Schuhreinigungsanlage (vor Platz1) reinigen. Nicht mit ungereinigten Schuhen das Clubheim, die Umkleide oder die Terasse betreten.
  • Spieldauer, Platzbelegung und Verbandsspiele
    • Verbandsspiele haben höchste Priorität. Solange Mannschaften die Plätze nutzen ist ein Spielen durch Mitglieder nicht möglich.
    • An den Mannschaftstrainingsterminen (nicht Feiertage !), die am schwarzen Brett aushängen, haben die dort genannten Mannschaften Vorrang. Sind ein oder mehrere Plätze zu Beginn dieser Zeiten nicht belegt, können diese durch jedes Mitglied belegt und bespielt werden. Es gilt dann die Ein-Stunden-Regelung (siehe nächster Punkt). Sobald die Verbandsspielrunde vorbei ist (Ende Juli), gibt es kein vorrangiges Mannschaftstraining mehr. Es kommt die Ein-Stunden-Regelung (siehe unten) zum Tragen.
    • Ein-Stunden-Regelung: Sollten alle Plätze belegt sein und weitere Mitglieder signalisieren Spielwunsch, so ist der Platz nach maximal 1h (Spielzeit nicht Wartezeit!) frei zu geben. Platzreservierungen sind nicht möglich.
    • In unserem Verein versuchen wir immer die kooperative Lösung zu finden. Sprecht miteinander und versucht gemeinsam eine Lösung zu finden.
    • Diese System funktioniert sein vielen Jahren auf unserer Anlage praktisch problemlos.
  • Gäste auf unsere Anlage
    • Es ist erlaubt mit Gästen auf unsere Anlage zu spielen. Dies ist jedoch vor Beginn des Spiels im Gästebuch einzutragen. Die anfallenden Gastgebühren werden vom mitspielenden Mitglied am Jahresende abgebucht. Näheres findet ihr auf unsere Homepage unter Rechte & Pflichten -> Gastspielerordnung
    • bei voller Platzbelegung haben Mitglieder immer Vorrang vor Gastspielern
  • Sonnenschirme:
    • Sonnenschirme nur bei Sonne und wenig Wind nutzen. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass hier deutlich mehr Vorsicht anzeigt wäre und immer wieder Schäden verursacht wurden. Ein Schirm kostet ca. 500 Euro und wir bekommen diese nicht umsonst.
    • Nach der Nutzung des Platzes und bei aufkommendem Wind sind die Schirme zu schließen.
  • Medizinische / Notfall- Versorgung
    • Im Vorraum zum Clubheim (Getränkeautomat) hängt an der Wand ein Verbandskasten für die Notfallversorgung und die kleinen Wunden
    • Unter dem Verbandskasten hängt ein Defibrillator für den Notfall für eine Herz-Lungen-Wiederbelebung
    • Im Eisfach des Kühlschranks befinden sich Kühlpads zur Schmerzbehandlung von Sportverletzungen
  • Clubheim:
    • Jedes Mitglied kann gegen eine Kaution von 20€ bei unserem Vorstand Rolf Hofele einen Platz- und Clubheim-Schlüssel bekommen.
    • Wenn niemand mehr auf der Anlage anwesend ist, muss das letzte Mitglied das Clubheim (alle Türen) abschließen.
    • Im Clubheim seht ein Getränkeautomat und einen Kühlschrank für die gängigsten Getränke. Getränke aus den Kühlschrank müssen in der gekennzeichneten Kasse mit passendem Kleingeld bezahlt werden.
    • Die Clubräume und die Küche und der Außengrill sind von allen Mitgliedern nutzbar. Vorrang hat die Nutzung bei Verbandsspielen.
    • Gläser und Geschirr dürfen benutzt werden, müssen aber auf jeden Fall gespült und wieder aufgeräumt werden.
    • Die Spülmaschine darf von jedem benutzt angeschaltet und wieder ausgeräumt werden.
    • Der Kühlschrank ist nur für die kurzzeitige Nutzung vorgesehen. Nicht aufgebrauchte Reste sind wieder mit zu nehmen. Niemand will eine angefangene Butter von vor 3 Wochen benutzen und bleibt einfach liegen.
    • Raucher nutzen bitte die bereitgestellen Aschenbecher und leeren diese auch wenn sie nicht die Einzigen waren, die diese gefüllt haben.
    • Die Gartenbänke und Gartenstühle dürfen natürlich bei Bedarf genutzt und umgestellt werden. Es gibt jedoch keinen Aufräumdienst. So muss jeder nach der Nutzung die Bänke und Stühle wieder an den angestammten Platz zurückstellen.
    • Alle finden unser Anlage schön, vor allem wenn alles sauber, gepflegt und der Rasen schön gemäht ist. Jeder kann, so wie es einige Mitglieder und auch viele aus der Vorstandschaft vorleben (trotz unzähliger unbezahlter Arbeitsstunden) :
      • einfach mal einen nassen Lumpen raus holen und die staubigen Tische abwischen
      • einfach mal den Rasenmäher aus dem Geräteraum holen und in 20 Minuten den Rasen mähen
      • einfach mal die Spülmaschine ausräumen
      • einfach mal die Küche aufräumen
    • Es gilt der Grundsatz: Jeder verlässt die Anlage nur wenn der Zustand in und ums Clubheim wenigstens so ist, wie er ihn vorgefunden hat.
    • Bitte haltet auch die anderen Mitglieder an, sich ordentlich und diesen Regeln entsprechend zu verhalten.

Viele Grüße

Eure Vorstandschaft